Wiki: Über die Tätigkeit als Betreuer (Tutor)

Ich habe einen neuen Artikel für das Wiki von LingQ geschrieben. Es geht um die Tätigkeit als Betreuer (Tutor) bei LingQ. Was gehört dazu, was wird erwartet und was kann ich erwarten.

http://lingq.pbworks.com/Betreuer

Jeder ist herzlich eingeladen, Beiträge für das Wiki zu schreiben oder vorhandene Beiträge zu verbessern oder zu erweitern. Auch über Tipps zur Verbesserung der Artikel oder über Wünsche für Artikel freue ich mich!

Video: How to start learning German with LingQ

I recorded another video for YouTube in English: How to start learning German with LingQ. It is a short introduction for learners of German. For example, I explain how they could choose content from the German library. I hope you like. Sorry if I mispronounce some words. I’m just a learner of English :-)
Ich habe ein weiteres Video in Englisch aufgenommen. Es geht darum, wie man mit Deutschlernen bei LingQ starten kann. Ich erkläre z. B. wie man Inhalte aus der deutschen Bibliothek auswählen kann. Ich hoffe es gefällt Euch. Es tut mir leid, wenn ich Fehler bei der Aussprache mache, aber ich lerne immer noch :-)

Deutsche Bibliothek: Neue Sammlung „Ab jetzt lerne ich Deutsch! Privat!“

I’ve imported the first lessons of a new collection with easy German content for beginners. It continues the collection „Ab jetzt lerne ich Deutsch! German Now!“ and contains dialogues about private life (daily conversations).
More episodes will follow during the next months. Take sometimes a look at this collection!
I recommend to start with lesson 20.01 and to follow the given order.
I’m interested in your opinions.

Ich habe die ersten Lektionen einer neuen Sammlung mit einfachem Deutsch für Anfänger importiert. Sie setzt die Sammlung „Ab jetzt lerne ich Deutsch! German Now!“ fort und beinhaltet Dialoge zum Privatleben (alltägliche Gespräche).
In den nächsten Monaten erscheinen weitere Folgen. Schaut immer mal wieder nach, ob es neue Inhalte gibt!
Ich freue mich über Kommentare und Meinungen!

Hier ist der Link zur Sammlung:
http://www.lingq.com/learn/de/store/42860/

Deutsche Bibliothek: Die Sammlung „Der Mauerfall“

Die Sammlung „Der Mauerfall“ ist eine Podcast-Serie über den Fall der Mauer in Berlin im Jahre 1989. Zeitzeugen berichten, wie sie persönlich dieses historische Ereignis wahrgenommen haben.
Ich denke, die Serie ist geeignet bei guten Mittelstufe-Kenntnissen oder für Fortgeschrittene.
Ich freue mich über die Erlaubnis, den Podcast für LingQ verwenden zu dürfen und sage auch an dieser Stelle herzlichen Dank an Frau Brigitte Hagedorn dafür!
Ich habe diese Sammlung nun fertig gestellt.
Ich hoffe, sie gefällt Euch. Ich mag diese Lektionen, weil sie sehr authentisch sind.
Hier der Link zur Sammlung „Der Mauerfall“:
http://www.lingq.com/learn/de/store/40131/

Deutsche Bibliothek: Neue Sammlung „Der Chemie Reporter“

Ich habe die ersten Lektionen einer neuen, interessanten Sammlung in die deutsche Bibliothek von LingQ importiert. Es handelt sich um den Podcast „Der Chemie Reporter“. Es gibt Erklärungen zu alltäglichen Dingen, die mit Chemie zu tun haben.
Die Sammlung ist geeignet für Fortgeschrittene oder bei guten Mittelstufe-Kenntnissen. In den nächsten Wochen erscheinen weitere Folgen.
Ich freue mich über die Erlaubnis, den Podcast verwenden zu dürfen und sage dem Unternehmen BASF auch an dieser Stelle herzlichen Dank dafür!

Hier der Link zur Sammlung „Der Chemie Reporter“:
http://www.lingq.com/learn/de/store/43026/
Drei Beiträge sind momentan verfügbar. Weitere folgen demnächst!

BASF, Folge 001, Warum sind bügelfreie Hemden eigentlich bügelfrei?
http://www.lingq.com/learn/de/store/43026/68258/buy/
BASF, Folge 002, Warum klebt eigentlich Kleber?
http://www.lingq.com/learn/de/store/43026/68260/buy/
BASF, Folge 003, Wie funktionieren Solarzellen?
http://www.lingq.com/learn/de/store/43026/68261/buy/

Wiki: Deutsche Blogs zu LingQ

Ich habe einen neuen Artikel für das Wiki von LingQ geschrieben. Hier sind Links zu einigen Blogs zu LingQ und zur LingQ-Methode zu finden, die Beiträge in deutscher Sprache enthalten, sowie Blogs von Mitgliedern die Deutsch lernen.
http://lingq.pbworks.com/Deutsche-Blogs-zu-LingQ

Jeder ist herzlich eingeladen, Beiträge für das Wiki zu schreiben oder vorhandene Beiträge zu verbessern oder zu erweitern. Auch über Tipps zur Verbesserung der Artikel oder über Wünsche für Artikel freue ich mich!

Warum ich leichte Lektionen mag

Jemand machte vor einiger Zeit einmal im Forum von LingQ eine etwas verächtliche Bemerkung über mein Lernen und meine Lernfortschritte. Offensichtlich hatte er beobachtet, dass ich bei LingQ oft leichte Lektionen studiere und dass die Anzahl meiner bekannten Worte nicht besonders hoch ist und auch nur langsam steigt. Diese Beobachtungen sind durchaus richtig. Und ich gebe zu, dass ich nicht nur bei LingQ leichte oder leichtere Inhalte wähle, ich höre mir auch gerne Podcasts an, bei denen ich keinerlei Mühe habe, den Inhalt zu verstehen. In Bezug auf das Vokabular sind diese Podcasts wirklich leicht für mich und ebenso auch, was das Sprechtempo anbetrifft z. B. der ESLPod-Podcast.

Ich ziehe trotzdem sehr großen Nutzen aus diesen leichten Beiträgen. Ich muss mich beim Hören nicht auf das Verstehen konzentrieren, weil mir die Wörter vertraut sind. Dadurch kann ich meinen Fokus auf die Struktur der Beiträge lenken. Ich kann viel besser wahrnehmen, wie die Sätze aufgebaut sind und nützliche Phrasen erkennen und mir einprägen. Vermutlich würde ich die bei schweren Podcasts gar nicht identifizieren. Ich höre diese Podcasts also schon sehr bewusst und diese sind nicht einfach nur ein Hintergrundgeräusch für mich.

Ein weiterer Aspekt des Sprachenlernens ist die Aussprache. Langsam gesprochene Beiträge sind ideal, um die Aussprache zu üben. Ich kann einfach versuchen mitzusprechen und mich so an den Klang und den Rhythmus der Sprache gewöhnen. Die Aussprache des Englischen ist eine große Herausforderung für mich und manchmal habe ich das Gefühl, einen Knoten in der Zunge zu haben, aber je mehr ich englisch spreche, umso leichter fällt es mir.

Ich hatte übrigens diesen Beitrag schon geschrieben, aber noch nicht vertont, bevor jemand im Forum von LingQ einen Beitrag über die Simulgan-Methode eingestellt hatte. Diese Methode funktioniert nur mit leichten und nicht zu schnell gesprochenen Beiträgen. Sie entspricht genau meinem Vorgehen. Man versucht dabei simultan oder nahezu simultan mitzusprechen. Genau das tue ich, wenn ich die Aussprache übe. Durch das Nachsprechen des Wortes geht es einem leichter über die Lippen. Die Aussprache ist mir zwar momentan nicht so wichtig, aber ich trainiere sie gelegentlich mit dieser Methode. Durch das Nachsprechen prägen sich Wörter aber auch besser ein.

Ein wichtiger Effekt des Hörens vieler leichter Beiträge ist, dass sich das Gelernte festsetzt; es sackt besser, wie man so sagt. Wenn ich ein Wort in verschiedenen Beiträgen gehört habe, eingebettet in verschiedene Sätze, dann prägt es sich einfach besser ein. Durch die Wiederholung gelangen viele Wörter von meinem passiven Wortschatz in meinen aktiven Wortschatz. Einfache Podcasts geben mir hier die Möglichkeit, ausreichend nachdenken zu können, während der Podcaster spricht. Oft fällt mir zwischendurch ein, in welchem Zusammenhang oder in welchem Podcast ich das Wort schon einmal gehört habe und das hilft mir dann später mich wieder an dieses Wort zu erinnern.

Ich möchte nicht auslassen, dass ich darüber hinaus auch regelmäßig etwas schwerere Podcasts anhöre, die ich nie bei LingQ studiere oder bei denen ich nicht über den Text verfüge. Das ist einfach eine Frage der Zeit. Wenn ich eine Lektion bei LingQ studiere, mache ich das gründlich, das heißt ich erstelle dann wirklich zu allen unbekannten Wörtern einen LingQ und ich erstelle auch sehr viele LingQs zu Phrasen, die mir gefallen und die ich für nützlich halte. Diese LingQs kann ich dann mit der täglichen E-Mail wiederholen und sie prägen sich mir besser ein.

Die Podcasts, die ich nicht bei LingQ studiere, erscheinen natürlich nie in meiner Statistik. Trotzdem lerne ich alleine durch das Hören viele neue Wörter, da man im Zusammenhang doch oft die Bedeutung von unbekannten Wörtern erraten kann.

Ich habe das Gefühl, dass der Unterschied zwischen meinem aktiven und passiven Wortschatz durch meine Art des Lernens relativ klein ist. Ich schätze, dass ich 80 Prozent meines passiven englischen Wortschatzes aktiv verwenden kann.

Ein Grund ist vielleicht die erwähnte Simulgan-Methode, also das simultane Mitsprechen.

Ein anderer Grund ist sicher, dass ich die Schwierigkeit der Texte eher langsam steigere. Einmal gelernte Wörter vergesse ich nicht so leicht wieder, da ich durch die Menge an Podcasts, die ich höre, eine häufige Wiederholung habe. Ich höre mir zwar selten Beiträge noch einmal an, die ich bereits gehört habe, aber dadurch, dass ich viele Beiträge auf mittlerem Niveau höre, ergibt sich eine häufige Wiederholung der wichtigsten und gebräuchlichsten Wörter und Phrasen.

Meine Fortschritte im Schreiben und Sprechen bestätigen, dass ich mit diesem Vorgehen sehr erfolgreich bin. Man sollte sich lieber auf sein Gefühl verlassen, als auf die bloßen Zahlen, sobald man das Mittelstufenniveau erreicht hat. Was nützen einem 20.000 oder 30.000 bekannte Worte, wenn der aktive Wortschatz niedrig ist und wenn man nicht fähig ist, sich auszudrücken? Wie ich anfangs erwähnte, hatte ich das Gefühl, dass da jemand etwas verächtlich auf meine Statistik schaute, aber die Statistik bei LingQ spiegelt in keinerlei Weise meine Fähigkeiten im Schreiben und Sprechen wider und den Fortschritt, den ich erzielt habe, zumal ich ja neben den Aktivitäten auf LingQ auch viel lese und mir viel anhöre und sich das nicht in der LingQ-Statistik widerspiegelt.

Text und Audio dieses Beitrages findet man auch in der Sammlung „Veras Corner“ in der deutschen Bibliothek von LingQ:
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/67953

Wiki: Wie man Lektionen importiert und veröffentlicht

Ich habe zwei neue Artikel für das Wiki von LingQ geschrieben.

Hier erkläre ich, welche Quellen man für Lektionen verwenden kann und wie man beliebige Texte in eine Lektion importiert:
http://lingq.pbworks.com/Lektionen-importieren

Und hier erkläre ich, wann man Lektionen öffentlich zugänglich machen kann (unter Beachtung des Urheberrechts bzw. Copyrights) und wie man das tut:
http://lingq.pbworks.com/Lektionen-ver%C3%B6ffentlichen

Jeder ist herzlich eingeladen, Beiträge für das Wiki zu schreiben oder vorhandene Beiträge zu verbessern oder zu erweitern. Auch über Tipps zur Verbesserung der Artikel oder über Wünsche für Artikel freue ich mich!

Hilfen für Deutsch-Lernende in Portugiesisch

Endlich ist die portugiesische Version des Anfänger-Dokuments für Deutsch-Lernende fertig. Ich kann leider kein Portugiesisch und kann daher die Richtigkeit nicht überprüfen. Falls es noch Fehler gibt, bitte ich um einen Korrekturvorschlag.
Bisher existierten eine deutsche, eine englische und eine französische Version des Dokumentes. Es soll Anfängern helfen, sich leichter passende Lektionen in der deutschen Bibliothek herauszusuchen.
Das Dokument findet man hier:
http://docs.google.com/View?id=dgpj8nz7_57dwtf2rfz

Danke an Marianne, die die Übersetzung ins Portugiesische veranlasste und an den mir leider nicht bekannten Übersetzer.

The Portuguese version of the document that should help beginners in German is finished. I cannot speak Portuguese. Therefore I cannot check it. If there are errors please let me know.
So far there exists a German, English and French version of the document. It should help beginners to find easily lessons in the German library that fit their level. Here is a link to the document:
http://docs.google.com/View?id=dgpj8nz7_57dwtf2rfz

Thanks a lot to Marianne and to the translator for their support.

Wiki: Anpassung des Layouts bei Posterous

Ich habe einen neuen Artikel für das Wiki von LingQ geschrieben. Jemand fragte, wie man das Layout bei Posterous verändern kann. In dem Artikel ist beschrieben, wie man das Layout allgemein anpassen kann und speziell wie man sein Banner oder Links in der seitlichen Leiste einfügen kann.
http://lingq.pbworks.com/Posterous-Layout
Jeder ist herzlich eingeladen, Beiträge für das Wiki zu schreiben oder vorhandene Beiträge zu verbessern oder zu erweitern.