Deutsche Bibliothek: Neues vom Rhetorik-Seminar

In den neuen Beiträgen des Rhetorik-Seminars geht es darum, warum man in einer Sitzung stehen sollte und um die Feststellungsfrage als Entscheidungshelfer. Audio und Text sind in der LingQ-Bibliothek zum Hören und Lesen vorhanden.

Hier der Link zur Sammlung „Rhetorik-Seminar“:
http://www.lingq.com/learn/de/store/42504/

Hier die neuen Beiträge:
Rhetorik Tipp 07 – Stehend in der Sitzung
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/71831
Rhetorik Tipp 08 – Neue Methode: Feststellungsfrage als Entscheidung
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/71832

Deutsche Bibliothek: Neuorganisation von Veras Tagebüchern / Reorganisation of Vera’s diaries

I reorganized the order of the lessons in „Vera’s Diary for beginners“ and „Veras Tagebuch“. I hope that nobody gets confused. This step was necessary because it wasn’t clear when I planned these collections which kind of stories it would finally contain.
After one year I know that there are three different kinds of lessons. Firstly, I describe daily situations. These lessons start with number 001. The descriptions of daily situations have a lot of common language. Secondly, I describe interesting or funny situations that happened to me starting with lesson number 201. These lessons will enrich students‘ vocabulary and hopefully the stories are interesting. Starting with lesson 501 I talk about our holidays. The vocabulary of these stories is a bit more challenging but the sentence structure is still easy.
I think it is a more natural order. What do you think?

Link to Vera’s Diary for beginners
http://www.lingq.com/learn/de/store/37427/

Link to Veras Tagebuch
http://www.lingq.com/learn/de/store/37780/

Ich habe die Reihenfolge der Lektionen von „Vera’s Diary for beginners“ und „Veras Tagebuch“ überarbeitet. Ich hoffe, das verwirrt niemanden. Dieser Schritt war notwendig, denn als ich diese Sammlungen plante war mir noch nicht klar, welche Art von Geschichten letztlich diese Sammlungen beinhalten würden.
Nach einem Jahr erkenne ich, dass es drei verschiedene Arten von Lektionen gibt. Zunächst beschreibe ich tägliche Situationen. Diese Lektionen beginnen mit Lektion 001. Die Beschreibung von Alltagssituationen beinhaltet eine Menge alltäglicher Wörter. Dann ab Lektion Nummer 201 beschreibe ich interessante oder lustige Situationen, die ich erlebt habe. Diese Lektionen erweitern den Wortschatz und ich hoffe, die Geschichten sind interessant. Ab Lektion 501 spreche ich über unsere Urlaube. Das Vokabular dieser Geschichten ist ein wenig anspruchsvoller, aber die Satzstrukturen bleiben einfach.
Ich denke, das ist eine etwas natürlichere Reihenfolge. Was denkst Du?

Deutsche Bibliothek: Ab jetzt lerne ich Deutsch! Privat! Neue Folgen

I’ve imported some more lessons of the new collection „Ab jetzt lerne ich Deutsch! Privat!“ with easy German content for beginners. It continues the collection „Ab jetzt lerne ich Deutsch! German Now!“ and contains dialogues about private life (daily conversations).
More episodes will follow during the next months. Take sometimes a look at this collection!
I recommend to start with lesson 20.01 and to follow the given order.
I’m interested in your opinions.

Ich habe noch ein paar weitere Lektionen der neuen Sammlung „Ab jetzt lerne ich Deutsch! Privat!“ mit einfachem Deutsch für Anfänger importiert. Sie setzt die Sammlung „Ab jetzt lerne ich Deutsch! German Now!“ fort und beinhaltet Dialoge zum Privatleben (alltägliche Gespräche).
In den nächsten Monaten erscheinen weitere Folgen. Schaut immer mal wieder nach, ob es neue Inhalte gibt!
Ich empfehle mit Lektion 20.01 zu beginnen und der vorgegebenen Reihenfolge zu folgen.
Ich freue mich über Kommentare und Meinungen!

Hier ist der Link zur Sammlung:
http://www.lingq.com/learn/de/store/42860/

Deutsche Bibliothek: Neue Beiträge über Lippenherpes und Paradontis

Wie man sich vor Lippenherpes und Paradontis schützen kann wird in den Folgen 4 und 5 des Podcasts „Drei Minuten für Ihre Gesundheit“ erklärt. Text und Audio findet man wie immer in der Bibliothek von LingQ.
Die Sammlung ist geeignet für Fortgeschrittene oder bei guten Mittelstufe-Kenntnissen.
Hier der Link zur Sammlung „Drei Minuten für Ihre Gesundheit“:
http://www.lingq.com/learn/de/store/43962/

Deutsche Bibliothek: Warum Erdgas riecht und Schaum schäumt

Auch vom Chemie Reporter, einem Podcast mit Erklärungen zu alltäglichen Dingen, die mit Chemie zu tun haben, gibt es Neues. Diesmal geht es um die Fragen, warum Erdgas riecht und warum Schaum schäumt.
Dieser Podcast ist für Fortgeschrittene oder bei guten Mittelstufe-Kenntnissen geeignet.
Audio und Text findet man wie immer in der Bibliothek von LingQ.

BASF, Folge 006, Warum riecht Erdgas?
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/71687
BASF, Folge 007, Warum schäumt Schaum?
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/71688

Deutsche Bibliothek: Neue Folgen in Vera’s Diary for beginners und Veras Tagebuch

Es gibt zwei neue Folgen meiner Tagebücher. In Folge 214 berichte ich von dem Besuch des Landgrafenschlosses in Bad Homburg und in Folge 215 von meiner Suche nach dem Akku meines Handys.
Beide Folgen gibt es wie gewohnt in einer einfachen Variante für Anfänger in „Vera’s Diary for beginners“ und für Mittelstufenlerner in „Veras Tagebuch“.
Text und Audio findet man wie immer in der Bibliothek von LingQ.

Link zur Sammlung Vera’s Diary for beginners
http://www.lingq.com/learn/de/store/37427/
Link zur Folge: VD #214, Das Landgrafenschloss
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/71615
Link zur Folge: VD #215, Wer suchet, der findet – oder auch nicht
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/71616

Link zur Sammlung Veras Tagebuch
http://www.lingq.com/learn/de/store/37780/
Link zur Folge: VT #214, Das Landgrafenschloss
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/71617/
Link zur Folge: VT #215, Wer suchet, der findet – oder auch nicht
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/71618

Deutsche Bibliothek: Neuer Beitrag – Tokio: Im Reich der Zeichen

In Japans Hauptstadt taumelt der Reisende von der Zukunft mit ihren Androiden und Mangamädchen in die Vergangenheit, trifft Damen, die unter Schirmchen durch Hochhausschluchten trippeln und macht demütig in der Gegenwart halt um das beste Sushi der Welt zu kosten. Tokio ist nicht im Ganzen schön, doch in jedem einzelnem Detail. Wieder ein neuer, spannender Beitrag in der Sammlung „GEOaudio“, der nun bei LingQ verfügbar ist.
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/71548

English in classrooms

On Steve’s Blog there was an interesting discussion about how English is taught in the classroom. I know that Steve’s has the opinion that language learning in schools is very inefficient. On his Blog he often refers to a lot of statistics, which show that the results of language learning are often very bad. He criticizes the way English is taught.

I’m not convinced if this is the main reason for having no success in learning languages. When I first came to LingQ I agreed. It was easy to agree. But now I have developed a different opinion.

First I think that in Germany the result of learning English is much better than the result of learning French in the English-speaking parts of Canada or in Britain. One reason is that we come across with a lot of English in our daily lives. Another very important reason is that it is a common point of view that speaking English or other foreign languages is important. I think most Germans and other European countries, which are successful in learning foreign languages, acquired the attitude that language learning is of great importance. If parents feel that English is important this attitude will influence their children. If parents think that learning languages is not important the children get this impression.

As always the exception proves the rule.

Another person from Germany complained about colleagues and their abilities to communicate in English. I assume that compared with the abilities of the native English speakers their abilities are pretty good.

My abilities to communicate in English were low when I came to LingQ. But I think they were better than I thought. Even when I very first started with LingQ I could understand most of the explanations, and forum posts. My reading abilities weren’t so bad. But I needed to brush up on my vocabulary. In particular, I had no practise in speaking English, and some trouble understanding spoken English.

I think there are two points why I now have more success with English:
1. I am much more motivated.
2. I enjoy the new technologies and the opportunities that they offer like MP3 players and learning on the internet, especially with LingQ! If I had had these possibilities during my school time I would have learned more.

This was a writing submission from September 2009. Today, I came across it, and I think it is worthwhile to post it on the blog.

Deutsche Bibliothek: Neuer Beitrag – Elektronisch überwachter Hausarrest statt Knast

Ich habe einen Artikel über Jugendliche geschrieben, denen es schwer fällt, sich an die Regeln der Gesellschaft zu halten, um jugendliche Straftäter. Insbesondere geht es um ein Projekt des hiesigen Landgerichtsbezirks, mit dem man versucht, diese Jugendlichen doch noch zu erreichen. Die elektronische Fußfessel wird verwendet, um den Jugendlichen einen normalen, geregelten Alltag zu ermöglichen und sie auch genau daran zu gewöhnen.
Wer den ganzen Artikel lesen und hören möchte, findet ihn in der deutschen Bibliothek von LingQ:
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/71191