Deutsche Bibliothek: Privates Surfen, ein ganz gemütliches Eis und 12 Punkte für Germany bringen einen zum Schmunzeln

Ich habe wieder drei neue Folgen des Podcasts „Dübels Geistesblitz“ transkribiert und eingestellt. Dieser Podcast enthält lustige Hörspiele und Geschichten zu aktuellen Ereignissen. Der Podcast ist geeignet bei Mittelstufekenntnissen. Freut Euch auf die neuen Folgen.

Hier der Link zur Sammlung „Dübels Geistesblitz“:
http://www.lingq.com/learn/de/store/29662/

Folge 165, Privates Surfen
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/78834

Folge 166, Ein ganz gemütliches Eis
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/80755

Folge 167, Germany, 12 Points
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/80756

Deutsche Bibliothek: Frauen sollten wissen: Männer brauchen klare Anweisungen

„Kannst Du mal den Mülleimer runter bringen?“ Warum führt dieser einfache Satz zwischen Frau und Mann oft nicht zum gewünschten Ergebnis? Das erfahren Sie in diesem Podcast. Viel gelernt hat Dipl.-Psych. Roland Kopp-Wichmann dabei von einer Hundetrainerin, wie man erfahren kann.
Diesen Podcasts aus der Sammlung „Vorsicht Persönlichkeitsentwicklung“ habe ich soeben in die Bibliothek von LingQ zum Hören und Lesen eingestellt habe.
Die Sammlung ist geeignet bei Mittelstufenkenntnissen und für Fortgeschrittene.
Dieser Beitrag ist relativ einfach und daher auch für Beginner 2 einen Versuch wert.

Hier der Link zur Sammlung „Vorsicht: Persönlichkeitsentwicklung“:
http://www.lingq.com/learn/de/store/34404/

Frauen sollten wissen: Männer brauchen klare Anweisungen
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/80557

Deutsche Bibliothek: Seife, Zwiebelschneiden und Haargel

Vom Chemie Reporter, einem Podcast mit Erklärungen zu alltäglichen Dingen, die mit Chemie zu tun haben, gibt es neue Folgen. Diesmal geht es um die Fragen, wie Seife es schafft, die Hände sauber zu machen, warum man beim Zwiebelschneiden weinen muss und wie Haargel funktioniert.

Dieser Podcast ist für Fortgeschrittene oder bei sehr guten Mittelstufe-Kenntnissen geeignet.
Audio und Text findet man wie immer in der Bibliothek von LingQ.

Hier der Link zur Sammlung „Der Chemie Reporter“:
http://www.lingq.com/learn/de/store/43026/

 

BASF, Folge 025, Wie macht Seife die Hände sauber?
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/80320

BASF, Folge 026, Warum muss man beim Zwiebelschneiden weinen?
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/80321

BASF, Folge 027, Wie funktioniert Haargel?
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/80322

I want to tutor! What should I do? Kind of a short advice for new members

What should I do before I offer tutoring?
Before you offer conversations or writing corrections you should make sure that you understand how LingQ works.
There are some sources of information that you can check for information.
a) The online help: http://www.lingq.com/help/
b) A brief summarize about tutoring: http://lingqcentral-en.lingq.com/tutoring-on-lingq
c) A tutor manual (the information may not be up-to-date): http://thelinguist.blogs.com/how_to_learn_english_and/2010/02/tutors-manual.html
You might find some helpful hints from videos I’ve made about turoring: http://lingqcentral-en.lingq.com/videos-conversation-with-tutors-0
New tutors should have worked with the system to see how it works.

How can I attract members to signing up for conversations?
Here is my advice:
– Fill out your profile.
– Add a picture to your profile.
– Be active on the forum.
– Create content for the library.
– Learn a language yourself (That is impressive to other members). Sign up for a conversation in this language to get an idea how tutoring works.
The first point is, I believe, the most important. I cannot believe how someone thinks about signing up if the profile is empty. Your profile should be advertisement for you!

How can I attract members to submit writings to me?
Think about offering conversations. This point is important for me. I’ve been a member since 2008, and I submitted a lot of writings, but all of them to tutors to whom I have been speaking before. The past shows that students prefer to submit writings to tutors who offer and show other activities. There are so many tutors who offer writing correction that students develop criteria’s how they chose a tutor.

How can I support LingQ?
– Tell everyone about it!
– Use „Like it“ for Facebook or other social bookmarks
– Add the LingQ badge (showing number of known words) to your blog, mails etc.

How can I be outstanding?
– Write your own blog about language learning
– Record your own videos and add them to LingQPlaza. on YouTube
– Write articles for the LingQ blogs
– Write articles for the wiki

Is writing on walls of members a good idea?
Yes, of course, it is. My personal view is that you should only write on the walls of members if you offer more than conversations or writing corrections. Always give additional information that is really helpful! If people really want to speak or submit writings they can easily find you on the write or speaking page. I often write on the walls of other members but I offer a link with helpful information or I answer to their posts on my wall. If tutors only write „I offer conversation. Please sign up for a conversation with me!“ it maybe sounds like spam, don’t you think so?
New

Why did I write this?
These are some ideas that I had because someone asked me questions about tutoring. Maybe it is a good idea to show this piece of information if new members want to add themselves as a tutor? The Question how to tutor rises up every now and then.

Maybe new members should be a member for a minimum of 7 days, have a profile, more than 50 LingQs etc. before they can set themselves up a tutor?

Also I remember that we had the idea that the date of the last login could be interesting to decide if a tutor is still active (for writing corrections). I remember that there recently was a problem that writings were not corrected in time.

Be aware:
This article has not been corrected by a tutor. If you spot an error and you think it should be corrected please let me know.

Deutsche Bibliothek: Neuer Beitrag im Podcast GermanLingQ: Lieblingspodcasts von Jolanda und Vera

Jolanda und ich freuen uns über die positiven Rückmeldungen zu unserem ersten Podcast bei GermanLingQ. Und jetzt kommt auch schon der zweite Streich! Diesmal sprechen Jolanda und ich über unsere Lieblingspodcasts.

Text und Audio findet man natürlich wieder bei LingQ:
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/80212
GermanLingQ ist der offizielle deutsche Podcast von LingQ.

Wir freuen uns über Rückmeldungen und auch über Themenvorschläge für weitere deutsche Podcasts und greifen diese gerne auf.

Deutsche Bibliothek: Haarausfall, Drei Minuten für Ihre Gesundheit, Folge 12

In der 12. Folge des Podcast „Drei Minuten für Ihre Gesundheit“ der Schwenninger BKK geht es um Haarausfall. Mit Haarausfall müssen sich nicht nur ältere Menschen herumschlagen. Auch bei Unter-30-Jährigen ist das Problem recht weit verbreitet. Warum viele von uns mit der Zeit immer kahler werden, wird in dieser Folge erklärt. Hier erfahren Sie auch, wie man den Prozess vielleicht etwas verlangsamen kann.
Die Sammlung ist geeignet bei guten Mittelstufe-Kenntnissen und für Fortgeschrittene.

Hier der Link zur Sammlung „Drei Minuten für Ihre Gesundheit“:
http://www.lingq.com/learn/de/store/43962/

Drei Minuten, 12 Haarausfall
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/80191

Deutsche Bibliothek: Japan: Immer mit der Ruhe

Wo die Berge auf Honshu das aufgeregte vom stillen Japan trennen, erscheint das Land noch geheimnisvoller als in seinen Metropolen. Ist eine Reise dorthin also nur etwas für Nippon-Experten? GEO-Special-Redakteur Markus Wolff setzte sich in den Zug – und kam mit drei Sätzen Japanisch erstaunlich weit. Hören Sie seine Reportage „Immer mit der Ruhe“ aus dem GEO-Special Japan.
Podcast (GEOaudio) und Text sind nun in der LingQ-Bibliothek zum Hören und Lesen vorhanden.
Dieser Podcast ist für Fortgeschrittene geeignet.

Hier der Link zur Sammlung „GEOaudio“:
http://www.lingq.com/learn/de/store/32866/

Japan: Immer mit der Ruhe
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/80186

Deutsche Bibliothek: Betrügereien im Internet

Immer wieder kann man in der Zeitung von Betrügereien im Zusammenhang mit dem Internet lesen. Die Kriminellen haben das Internet schon lange für sich entdeckt und versuchen auch dort Fuß zu fassen.

Kürzlich las ich etwas darüber in der Zeitung und habe nun einen Artikel für die Studenten bei LingQ darüber geschrieben.
Dieser Podcast ist für die Mittelstufe geeignet.
Audio und Text findet man wie immer in der Bibliothek von LingQ.

Hier der Link zur Sammlung „A bis Z: Geschichten aus der Zeitung“:
http://www.lingq.com/learn/de/store/32866/

Betrügereien im Internet
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/80184

Deutsche Bibliothek: Regenerative Medizin

Kranke oder verletzte Körperteile können zwar heilen und wieder gesund werden, nachwachsen aber können sie nicht. Um neue regenerative Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln, wurde das Berlin-Brandenburger Zentrum für regenerative Therapien (BCRT) gegründet. Betrieben wird es von der Berliner Charité sowie den beiden Helmholtz-Zentren MDC und GKSS. Am GKSS-Standort Teltow forscht Professor Dr. Andreas Lendlein im Bereich Bio-engineering und entwickelt Biomaterialien mit ganz erstaunlichen Eigenschaften.

Der Helmholtz.Podcast berichtet aus der Helmholtz-Wissenschaft. Die Helmholtz-Gemeinschaft ist die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands. Ihre Arbeit steht in der Tradition des großen Naturforschers Hermann von Helmholtz (1821-1894).

Die Sammlung ist geeignet für Fortgeschrittene.

Hier der Link zur Sammlung „Helmholtz.Podcast“:
http://www.lingq.com/learn/de/store/44475/

Helmholtz 33, Regenerative Medizin
http://www.lingq.com/learn/de/store/lesson/80132

Deutsche Bibliothek: Neu für Klassikliebhaber – Die Judenbuche

Ich habe die ersten Lektionen eines Klassikers eingestellt. Es ist die Novelle „Die Judenbuche“ von Annette von Droste-Hülshoff. Im Forum wurde gewünscht, doch auch ein paar deutsche Klassiker einzustellen. Ich bin gespannt, ob das wirklich auf Interesse stößt. Die Sprache ist natürlich entsprechend des Alters der Novelle etwas altmodisch und stilisiert. Diese Novelle habe ich vor vielen, vielen Jahren in der Schule gelesen. Deshalb habe ich sie ausgewählt. Quelle: Librivox.

Die Sammlung ist geeignet für Fortgeschrittene. In den nächsten Wochen erscheinen die restlichen Folgen.

Hier der Link zur Sammlung „Die Judenbuche“:
http://www.lingq.com/learn/de/store/47343/